Navigation überspringen
homeimpressum/kontaktdrucksitemapverzeichnisse

Neu erschienen

  • Für alle, die wissen wollen, wie es weitergeht:
  • Ruth Becker, Eveline Linke: Mehr als schöner wohnen. Frauenwohnprojekte zwischen Euphorie und Ernüchterung. Ulrike Helmer Verlag 2015, ISBN 978-3-89741-379-5 

    Was ist aus all den schönen Idealen und Vorsätzen geworden? Dieser Frage nachgehend haben die Autorinnen Erwartungen, Gefühle und Erzählungen von 40 Bewohnerinnen in 9 Projekten zu einer Einschätzung der (Un)Möglichkeiten und Chancen von Frauenwohnprojekten zusammengeführt.

Druckversion zur Webseite

  • Noch Restexemplare erhältlich:
  • Becker, Ruth (2009): Frauenwohnprojekte - keine Utopie. Ein Leitfaden zur Entwicklung autonomer Frauen(wohn)räume mit einer Dokumentation realisierter Projekte in Deutschland.
    Studien Netzwerk Frauenforschung NRW Nr. 3 (582 S, 10 €)

  • Zu bestellen bei ruth.becker[at]tu-dortmund.de

Leitfaden – EinfÜhrung

Der Weg bis zu einer erfolgreichen Realisierung eines Frauenwohnprojekts ist oft lang und steinig. Zahlreiche Hürden sind zu überwinden, Rückschläge zu verkraften, immer wieder neue Anläufe zu wagen – so zumindest die Erfahrungen vieler der hier dokumentierten Projekte. Doch die Dokumentation zeigt auch: Es kann gelingen, manchmal erst nach vielen Jahren, manchmal etwas schneller. Wie dies gelingen kann, dafür gibt es, auch das zeigen die dokumentierten Projekte, keinen Königinnenweg.

Aber es gibt durchaus übertragbare Erfahrungen. Mit unserem Leitfaden möchten wir praktische Hinweise zu den bei der Entwicklung eines Frauenwohnprojekts auftretenden Fragen, zu erprobten Vorgehensweisen und zu notwendigen Verfahrensschritten geben, die aus der Auswertung der dokumentierten Projekte und aus der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Fragen des Wohnungsbaus, der Trägerschaft, der Finanzierung und Förderung und aus persönlichen Erfahrungen mit Frauenwohnprojekten entwickelt wurden.

Wie im Text über die [Geschichte] von Frauenwohnprojekten in Deutschland dargelegt, sind die Rahmenbedingungen für Wohnprojekte in den letzten Jahren etwas günstiger geworden. Das ändert jedoch nichts an der Vielzahl und Komplexität der zu klärenden Fragen, die auch in einem ausführlichen Leitfaden, wie hier vorgelegt, nicht erschöpfend behandelt werden können, zumal entscheidende Faktoren, wie etwa die Förderungs- und Finanzierungsbedingungen, aber auch die rechtlichen Grundlagen, einem mehr oder weniger raschen Wandel unterliegen. Der Leitfaden konzentriert sich deshalb darauf, die zu klärenden Fragen zu benennen, Alternativen aufzuzeigen sowie Begriffe und Zusammenhänge zu erläutern. Bei den einem raschen Wandel unterliegenden Fakten, wie etwa den Bedingungen der Wohnungsbauförderung, wird vor allem auf die (dauerhafteren) Prinzipien eingegangen. Dies soll Leserinnen in die Lage versetzen, zum jeweils richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen zu stellen und die bestehenden Beratungsangebote (auf die in dem Leitfaden ebenfalls eingegangen wird) optimal zu nutzen.

Der Leitfaden ist analog zur Projektentwicklung – von der [Initiierung und Gruppenbildung] über die [Klärung grundlegender Fragen], die Entscheidung über [Rechtsform], [Finanzierung] und [Förderung] bis zur [Realisierung] und [Bewirtschaftung] der Wohnungen nach dem Bezug gegliedert (siehe Untermenu).

Jeder Abschnitt enthält zusätzliche Links zu weiterführenden Erläuterungen einzelner Themen und Quellenangaben. Gesamtverzeichnisse der Quellen sowie Adressen finden Sie unter dem Menupunkt Verzeichnisse.

 

Der Text zum Download: fwp_leitfaden.pdf