Navigation überspringen
homeimpressum/kontaktdrucksitemapverzeichnisse

Weitere Informationen

Suchergebnisse/Projekte

Beginenhof Meschede (in Planung)

   
TypBeginen
StandortMeschede
Projektierungsbeginn2011
Kontakt http://www.beginen-meschede.de/
   
   
Projektbeteiligte 
Initiatorin3 Frauen der Geschichtswerkstatt Sauerland, die einen Trägerverein gegründet haben
EigentumNoch nicht bekannt
Architekturnoch nicht bekannt
ProjektumfangEin ursprünglich geplantes Projekt, für das ein Kooperationsvertrag angeboten wurde, scheiterte an einer hohen Bodenbelastung und zu hohen Mieten, Eine neue Möglichkeit wurde noch nicht gefunden
ZielgruppenFrauen, die ihre Wohnsituation selber mitbestimmen möchten, Frauen, die sich in einer Gemeinschaft engagieren möchten, Frauen mit und ohne Kinder, Frauen unterschiedlichen Alters, Frauen mit verschiedenen religiösen, sozialen oder gesellschaftlichen Hintergründen, Frauen mit niedrigerem oder höherem Einkommen, Frauen, die anders wohnen möchten als bisher.
ZielsetzungenZiel der Beginen ist es, eine neue Wohn- und Lebensform zu schaffen.
PartizipationDer Vorstand des Trägervereins, bestehend aus 5 Frauen,  trifft sich regelmäßig, plant und begleitet den weiteren Prozess und hält Kontakt zu den an dem Projekt Interessierten. Er entwickelte u. a. eine Fragebogenaktion zur Ermittlung der Bedürfnisse der Interessentinnen.
Zur Vorbereitung besuchen je zwei Frauen die Bauherrenseminare der Volksbank Sauerland, die sich mit kostengünstigem Bauen, Energieeffizienz oder auch Anlagengestaltung beschäftigen.
Architektur/Städtebau
LageDem Verein wurde ein sehr zentral gelegenes Grundstück, im "Rinschen Park", angeboten, das wegen der hohen Bodenbelastung und den zu erwartenden Mieten jedoch schließlich abgelehnt wurde.
ChronikAnfang 2011: Die Initiatorinnen besuchen verschiedene Wohnprojekte mit Schwerpunkt der Beginen in NRW.
Juni 2011: Die Frauen beschließen, ein eigenes Frauenwohnprojekt in Meschede zu gründen, in dem 2 der Frauen selbst auch wohnen wollen. Sie nehmen Kontakt zur Siedlungs- und Baugenossenschaft auf.
Oktober 2011: Eine Informationsveranstaltung findet Resonanz von 60 Frauen und einigen Männern, woraufhin der Trägerverein"Beginen Meschede e. V" gegründet wird.
Dezember 2011: Der Rat der Stadt entscheidet, für den Bau gemeinsamer Wohnprojekte ein Grundstück in der City zur Verfügung zu stellen.
Februar 2012:  Das Strukturkonzept für den Bereich Rinschen Park in Meschede wird beschlossen. 
Januar 2014: Nach Bekanntwerden der Bedingungen (Bodenbelastund und Mietpreis) gibt der Verein die Beteiligung am Projekt "im Rinschen Park" auf.
zum Seitenafang zum Seitenfang